Sonntag, 30. August 2020, 17:00 Uhr

Erlöserkirche Gevelsberg

 

EVENSONG

Chorvesper nach anglikanischer Tradition

 

Englische Vokal- und Orgelmusik
von Thomas Tallis, Charles V. Stanford, Christopher Tambling u. a.

 

Dagmar Linde – Alt

Vokalensemble ad hoc

Gerhardt Marquardt – Orgel

Liturg: Pfarrer Uwe Hasenberg

 

Eintritt frei! Die vor Ort geltenden Hygiene- und Schutzmaßnahmen sind einzuhalten!

Evensong


Mit diesem EVENSONG verabschiedet sich der langjährige Kantor an der Erlöserkirche Gevelsberg von seiner Gemeinde und geht in den Ruhestand.

Bedingt durch die aktuell geltenden Einschränkungen während der Corona-Pandemie, die bis auf weiteres keinen praktikablen Probenbetrieb der Chöre zulässt, wird diese Veranstaltung allerdings in entsprechend angepasster Weise stattfinden.

Auf die geplante Mitwirkung der Chöre (Kantatenchor Gevelsberg, Ev. Jakobus-Chor Breckerfeld, Wittener Bach-Chor, Camerata Vocale Gevelsberg) muss dabei in diesem Zusammenhang zum Leidwesen aller Beteiligten verzichtet werden.

 

Evensong

Diese Form des Gottesdienstes stammt aus der anglikanischen Kirche und ist seit tausend Jahren nahezu unverändert erhalten geblieben.

Wie das Wort „Evensong“ sagt, gehört diese Andacht in die Abenddämmerung. Nach altem biblischem Zeitgefühl endet ein Tag mit dem Abend. Wenn die ersten drei Sterne am Himmel sichtbar werden, beginnt mit der Nacht eine neue Zeit. An dieser Schwelle kommen Christen zusammen, um den alten Tag zu verabschieden, um ihren Frieden zu machen mit dem, was gewesen ist, und um sich innerlich zu reinigen für das, was kommt. Even meint einerseits den Abend als Zeit-die-nach-dem-Tag-ist. Zugleich steckt im Wort Even das Bild der Ebene, das Ausgleichende, was die Dinge ins Gleichgewicht bringt. In diesem doppelten Sinn laden wir Sie ein, die liturgische Feier zu nutzen, die Seele auspendeln zu lassen, sich zu lösen vom Gewesenen und sich zu besinnen auf das Geschenk eines neuen Tages.

 

Evensong heißt diese Andacht, weil die Liturgie geprägt ist vom Gesang. In alter Sitte ehrte man das Wort Gottes auch dadurch, dass man nicht einfach die Bibel aufschlug und Texte der Heiligen Schrift wie gewöhnliche Worte vorlas, man bettete sie vielmehr in Gesang. Zum Choral Evensong gehört der Chor genauso wie das Lied der zur Andacht versammelten Gemeinde.

 

Psalmen und Bibellesungen wechseln in jeder Woche. Was immer wieder kehrt, sind die beiden großen biblischen Hymnen, das Lied der Maria, das in der lateinischen Bibel mit dem Wort Magnificat beginnt, und das Lied des greisen Simeon, das Nunc Dimittis. Die Gemeinde trägt das Fürbittengebet vor Gott. Danach überreicht der Chor sein musikalisches Present, den Anthem. Mit dem gemeinsamen Lied endet dieser liturgische Gottesdienst.