Mittwoch, 18. März 2009, 10:00 Uhr

Donnerstag, 19. März 2009, 10:00 Uhr

Erlöserkirche Gevelsberg

 

Josef und seine Brüder

Eine biblische Geschichte in Musik für Kinder (und Erwachsene) von Michael Benedict Bender

 

Heike Marquardt – Sprecherin

Gerhardt Marquardt – Orgel

 

Eintritt: 2,- €

Josef und seine Brüder (Henschen)

„Josef und seine Brüder“ ist gegenwärtig das einzige Orgelkonzert für Kinder mit einem biblischen Stoff. Ähnlich wie bei „Peter und der Wolf“ sind auch hier den einzelnen Figuren der Geschichte musikalische Themen in charakteristischen Registrierungen zugeordnet. Das ermöglicht Kindern, auf spielerische Weise gleichzeitig eine biblische Geschichte und das Instrument Orgel kennen zu lernen.

 

Es ist die spannende Geschichte von Josef, der vom verzärtelten Lieblingssohn seines Vaters zum Sklaven in Ägypten wird, um zuletzt zum Stellvertreter des Pharaos aufzusteigen. Träume spielen hierbei eine wichtige Rolle. Es sind prophetische Träume, in denen sich, verhüllt in Bildern, die Zukunft ankündigt.

 

Josef selbst träumt, als er noch jung und bei seinem Vater ist, von sich und seinen Brüdern: „Wir waren miteinander auf dem Feld, schnitten Getreide und banden die Ähren zu Garben zusammen. Plötzlich stellt sich meine Garbe auf und blieb stehen. Eure Garben stellten sich im Kreis um sie herum und verneigten sich tief vor meiner Garbe.“ Der begreifliche Ärger über so viel Anmaßung treibt die Brüder dazu, den ,,Träumer“ als Sklaven zu verkaufen womit sie genau das Ihre dazu beitragen, daß der Traum in Erfüllung gehen kann.

 

Als Josef in Ägypten wegen falschen Verdachts ins Gefängnis geworfen wird, deutet er zwei Mitgefangenen ihre Träume und sagt ihnen damit ihr künftiges Schicksal voraus. Das ist die Voraussetzung dafür, daß er zum Pharao gerufen wird, als niemand dessen Traum deuten kann.

 

Die Josefsgeschichte ist die Geschichte einer erstaunlichen Karriere; aber vor den Aufstieg ist der Abstieg gesetzt: die Trennung vom Vater (die Mutter verlor Josef schon früher), der Weg in die Fremde, in die Sklaverei, zuletzt ins Gefängnis. Josef muß erst reif werden für seine hohe Berufung. Sonst wäre er vielleicht ein eitler, machtbesessener Despot geworden, anstatt sich als Stellvertreter zu wissen nicht nur des Pharaos, sondern einer noch höheren Macht.

Erzählt wird aber auch eine Geschichte der Wandlungen, durch die Menschen zu sich selbst und dadurch erst im wahren Sinne zur Brüderlichkeit untereinander finden.

 

Die Geschichte von Josef und seinen Brüdern steht im 1. Buch Mose in den Kapiteln 37 und 39-50.

 

Elke Henschen von der Malschule MALDUMAL in Gevelsberg hat für dieses Konzert ein großformatiges und farbenfrohes Bild gestaltet, das bei dieser Veranstaltung zu sehen sein wird!

 

Für Kindergartengruppen oder Grundschulklassen sind auch weitere Konzerte nach Vereinbarung möglich. Kontakt: KMD Gerhardt Marquardt (Tel.: 02332/3010; E-Mail: g.marquardt@kirchenmusik-in-gevelsberg.de)